Optische Biometrie

Optische Biometrie

Moderne Diagnosegeräte vermessen das Auge mittels Lasertechnik berührungsfrei. Dabei wird die Länge des Auges, der Abstand zwischen Hornhaut und Linse (Vorderkammertiefe), der Hornhautdurchmesser und die Hornhautkrümmungsradien (Keratometrie) gemessen. Diese Geräte ermöglichen eine komplette biometrische Vermessung des Auges in einem einzigen Schritt.

Diese Untersuchung kommt u.a. vor einer OP des Grauen Stars zum Einsatz, um die richtigen Werte (Brechkraft ) für die Kunstlinse zu bestimmen, die bei der Grauen Star Operation eingesetzt wird, um die getrübte körpereigene Linse zu ersetzen.