Die Pandemie ist nicht nur eine gro├če soziale Herausforderung

Auch finanziell stellt Corona eine gro├če Belastung f├╝r Arztpraxen und Kliniken dar. Zus├Ątzliche Hygienema├čnahmen wie Plexiglasw├Ąnde, Schutzausr├╝stung, Desinfektionsmittel, Masken, etc. tragen dabei genauso bei, wie nicht wahrgenommene Termine von Patienten oder abgesagte Operationen.

Das Zentralinstitut der kassen├Ąrztlichen Versorgung hat in einer Umfrage die Kosten der letzten Monate zusammengetragen und in einem Bericht ver├Âffentlicht. Im Schnitt haben die Praxen alleine mehr 1.300 Euro zus├Ątzlich f├╝r pers├Ânliche Infektionsschutzma├čnahmen investiert. Zudem hat das Virus die Arbeitsabl├Ąufe in gut 90 Prozent aller Praxen massiv beeinflusst.

Au├čerdem f├╝hrten der Fristablauf der DSGVO und die Regelungen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) seit 2019 zu weiteren, zus├Ątzlichen Kosten.

Das Zi-Papier „Besondere Kosten im Praxismanagement“ finden Sie hier als Download